QUAD-9-MT-E-D0

P/N 201774

4-Quadranten-Detektor für Laserpositionserkennung von gepulsten Lasern.

Wesentliche Merkmale

Messen, nachverfolgen und ausrichten

Folgen Sie Ihrem Laserstrahl in jede Richtung

4-Kanaldetektoren

Die herausragende QUADrant Detektor-Technologie tastet die Laserstrahlposition mit hoher Auflösung ab

Für kontinuierlich laufende Laser und Laser mit hohen Wiederholungsraten

  • QUAD-E: Energie pro Puls von μJ bis mJ
  • QUAD-P: Leistung von μW bis mW

Von UV bis FIR und THz

Absorber, die alle Quellen abdecken, von UV- bis Millimeter-Wellenlängen

Große Flächensensoren

9 mm und 20 mm Flächendetektoren

Schneller USB 2.0 Anschluss

Garantiert eine schnelle Nachverfolgung

Einschließlich Anwendungssoftware

Umfasst vollständige LabView-Anwendungssoftware mit vielen Funktionen

Kompatibler Ständer

Kompatibles Anzeigegerät und PC-schnittstelle

Messmöglichkeiten

  • Spektralbereich

    0,1 - 3000 μm
  • Typische Anstiegszeit

    150 µsec
  • Maximale Wiederholungsrate

    1000 Hz
  • Minimale Strahlgröße1

    4.5 mm Ø
  • Minimale Positionsauflösung

    1 μm
  • Kalibrierunsicherheit

    ±4 %
  • Maximal messbare Energie

    20 mJ
  • Äquivalente Rauschenergie

    0,5 μJ
  • Maximale Impulsbreite

    2,5 μs
    • 1. Für optimale Leistung

Zerstörschwelle

  • Maximale durchschnittliche Leistungsdichte1

    100 MW/cm²
  • Maximale Energiedichte2

    50 mJ/cm²
    • 1. Bei 1064 nm.
    • 2. Bei 1064 nm, 10 ns.

Physikalische Eigenschaften

  • Apertur-Breite

    9 mm
  • Apertur-Höhe

    9 mm
  • Absorber

    MT
  • Abmessungen

    63.5Ø X 40.6D mm
  • Gewicht

    0,18 kg

QUAD-4TRACK

QUAD-4Track ist ein Laserpositionsabfragesystem, das zur Unterstützung unserer einzigartigen pyroelektrischen Quadrant-Detektoren, QUAD-P und QUAD-E, entwickelt wurde. Es handelt sich dabei um ein Mikroprozessor-basiertes 4-Kanal-System, das die Spannungsausgabe jedes QUAD-Elements misst und die notwendigen Berechnungen durchführt, um einen Messwert des X- und Y-Versatzes eines Laserstrahls oder eines Bildes bereitzustellen. Es ist schnell und kann zum Nachverfolgen, Ausrichten und/oder Messen von Bewegungen in Echtzeit mit einer Auflösung von einigen wenigen Mikron verwendet werden!

QUAD-DETEKTOREN

Unsere pyroelektrischen Großbereichs-Quadrant-Detektoren bieten einzigartige Vorteile gegenüber anderen positionsempfindlichen Detektoren, wie Silikon-Quads oder Photodioden mit lateraler Wirkung. Sie sind schnell, bearbeiten Leistungsspitzen von gepulsten Lasern ohne Sättigung und reagieren auf Laser über das Spektrum, von UV bis fernes IR und sogar THz. QUAD-E ist für die Verwendung mit gepulsten Quellen von bis zu 1000 Hz gedacht, während QUAD-P für CW-Quellen und Quellen mit hoher Wiederholungsrate (Quasi-CW) entwickelt wurde. Beide Detektoren können außerdem in einem analogen Modus als Einzelgeräte zur Integration in Ihre eigenen Systemanwendungen verwendet werden. Wir können dafür ein Lemo-Anschlusskabel bereitstellen.

ANALOGER AUSGANG

Der analoge Ausgang von QUAD-4Track bietet eine Spannung, die direkt proportional zur gepulsten Energie oder Laserleistung ist, die von jedem QUAD-Element abgestrahlt wird. Wenn alle vier Spannungsausgaben gleich sind, dann ist der Strahl auf dem QUAD-Detektor zentriert. Damit wird ein sehr nützliches Werkzeug bei der Einstellung unserer QUAD-Sonden mit Ihrer Quelle zur optischen Ausrichtung bereitgestellt.

MESSUNGEN-BILDSCHIRM

QUAD-4Track umfasst die leistungsstarke, eigenständige LabView-Software, die zur Steuerung der Instrumente, Verarbeitung der Daten und Anzeige der X- und Y-Position verwendet wird. Sie zeigt außerdem die Energie oder Leistung Ihrer Quelle und Wiederholungsrate an. Die große Graphik auf diesem Bildschirm zeigt die Position des Schwerpunkts des Strahls an und verfolgt dessen Bewegung in Echtzeit nach. Die Software umfasst viele nützliche Funktionen wie: Grenzen einstellen, Zoom (2x bis 128x), Auflösung einstellen, Datenerfassung und vieles mehr. Die grüne Linie stellt die Verfolgungshistorie dar.

NACHVERFOLGUNG DES STRAHLS ÜBER DIE ZEIT

Im links abgebildeten Messungen-Bildschirm verfolgen wir die Strahlstabilität eines gepulsten Nd:YF-Lasers bei 10 Hz nach. Die Auflösung war auf 0,001 nm eingestellt, die Grenze auf 20 µm (roter Kreis) und die Zoom-Funktion lautet 64x. Die Gesamtenergie beträgt 108,5 µJ, die Endposition des Lasers liegt bei -8 µm in X und -8 µm in Y. Die grüne Nachverfolgungslinie zeigt die Bewegung des Lasers über der Null-Position über einige Hundert Pulse.

POSITIONSKALIBRIERUNG-BILDSCHIRM

Wir haben eine einzigartige Positionskalibrierungsroutine entwickelt, die es Ihnen ermöglicht, unser QUAD-4Tracksystem bei der Arbeit mit einem gleichmäßig runden Laserstrahl zu kalibrieren. Dazu ist die Verwendung eines Mikrometer-angetriebenen Lineartisches (nur 1-Achse) erforderlich. Wie Sie auf dem links abgebildeten Kalibrierungsbildschirm sehen können, umfasst das Verfahren das Nullsetzen des Instruments, das Bewegen der QUAD-Sonde auf neun diskrete Positionen (+2.000 bis -2.000 mm) und das Erfassen der QUAD-Messwerte. Das Verfahren bestimmt die Korrekturkoeffizienten (letzte Spalte) und wendet diese auf die Rohdaten an, um auf die „korrigierten Positionen“ zu kommen. Die QUAD-Sonde ist nun kalibriert!