DE

Nobelpreis für Physik 2018

Gentec-EO ist stolz darauf, eine großartige Neuigkeit aus der Laserphysikbranche zu präsentieren.

Die Kanadierin Donna Strickland, der Franzose Gérard Mourou und der Amerikaner Arthur Ashkin erhielten den Nobelpreis für Physik. Sie teilen sich den mit 1 Million USD dotierten Preis der Königlich Schwedischen Akademie der Wissenschaften in Stockholm. 

Donna Strickland, von der University of Waterloo, erhielt als erste Frau seit 1963 den Nobelpreis in Physik für ihre Arbeit, bei der sie die kürzesten und intensivsten Laserpulse aller Zeiten erzeugte. Es ist diese Technologie, die es möglich gemacht hat, das Medium herzustellen, das Sie zum Lesen dieser Neuigkeiten verwenden! Angefangen von Prozessoren bis hin zu LED-Bildschirmen werden Pikosekundenlaser und Femtosekundenlaser jeden Tag verwendet, um diese unverzichtbaren Güter zu erzeugen, und all dies dank des von Donna Strickland geprägten Konzepts.

Die University of Waterloo und die University of Rochester, an der Donna Strickland 1985 ihre Doktorarbeit über ultrakurze Laserpulse veröffentlichte, haben eine lange Geschichte mit Produkten von Gentec-EO, von unseren frühen ED-200-Energiemessgeräten bis zu den heutigen präzisen Lasermessgeräten. In den 1970er Jahren war Gentec-EO das erste Unternehmen, das ein Laserenergiemessgerät kommerzialisiert hat und wir sind stolz, ein Teil dieses historischen Moments zu sein!

Gérard Mourou, Direktor des Laboratoire d’optique appliquée, erhielt ebenfalls ein Viertel des Preisgeldes für seine Forschung zur Verstärkung gechirpter Pulse, die er zusammen mit Donna Strickland betrieb. Er ist einer der Initiatoren des Institute of Extreme Light und des in Kürze fertiggestellten APOLLON-Lasers in der Nähe von Paris. Dieser APOLLON-Laser wird bis zu 10 Petawatt erreichen (das sind 10 Milliarden Watt!).

Außerdem ist er am Projekt Extreme Light Infrastructure (ELI) in Tschechien, Rumänien und Ungarn beteiligt, wo sie eine kombinierte Leistung von über 10 Petawatt erzielen möchten. All diese riesigen Laser werden von Hunderten von Energie- und Leistungskalorimetern von Gentec-EO mit der weltweit besten Präzision gesteuert und überwacht.

Arthur Ashkin, ursprünglich von Bell Labs, gewinnt die Hälfte des Preisgeldes für seine optischen Pinzetten, mit denen man Partikel mit Licht verwenden, manipulieren und bewegen kann. Mit dieser traktorstrahlartigen Technologie können Wissenschaftler Atome, Viren und Bakterien in fingerartigen Laserstrahlen greifen. 

Strickland, Ashkin und Mourou werden nun endlich für ihren wissenschaftlichen Fortschritt belohnt. Was sie taten, hat unsere Sicht auf die Welt verändert ... sogar durch den Bildschirm, den Sie gerade vor sich haben!


Gabrielle Thériault
Gabrielle is the marketing manager at Gentec-EO.
More from this author
COPYRIGHT ©2019 Gentec-eo Spektrum média