QED-Abschwächer

Die QED-Abschwächer steigern die Fähigkeiten von Energie, Energiedichte, Durchschnittsleistung und durchschnittliche Leistungsdichte der Detektoren der QE-Serie. Sie sind so entwickelt, dass sie normalerweise 30-50 % (bei 1,064 µm) der einfallenden Strahlung auf den Detektor in einem fast lambertschen Muster (sehr breites Streuungsmuster) übertragen. Durch ihr Einschubgehäuse sind sie leicht zu installieren und zu entfernen, und sie werden durch einfache Stellschrauben sicher gehalten. Da sie ein Teil des Detektors werden, ist es wichtig, zu verstehen, wie sie die Kalibrierung beeinflussen werden.

STANDARDKALIBRIERUNG

  • Nur QE-Detektor:Von 248–2500 nm vollständig kalibriert
  • Mit QED-Abschwächer:Nicht kalibriert (durch Benutzer kalibriert)

EXTRA QED-KALIBRIERUNG QED-CAL-1

  • Nur QE-Detektor:Von 248–2500 nm vollständig kalibriert
  • Mit QED-Abschwächer:Auf einer Wellenlänge kalibriert (532 nm oder 1064 nm)

ALS PAAR KALIBRIERT (-QED) QED-CAL-2

  • Nur QE-Detektor:Nicht kalibriert
  • Mit QED-Abschwächer:Von 308–2100 nm vollständig kalibriert

VOLLSTÄNDIGE KALIBRIERUNG QED-CAL-3

  • Nur QE-Detektor:Von 248–2500 nm vollständig kalibriert
  • Mit QED-Abschwächer:Von 308–2100 nm vollständig kalibriert (Diese Konfiguration enthält einen DB-15-Adapter für die QED-Kalibrierung)
COPYRIGHT ©2019 Gentec-eo Spektrum média