DE

QS2-IL

P/N 201685

Hybrider pyroelektrischer Sensor mit metallischer Beschichtung. Geringer Rauschpegel.

    • 2 mm Ø
    • 3 mm Ø
    • 5 mm Ø
    • 9 mm Ø
    • Geringer Rauschpegel
    • Hohe durchschnittliche Leistung
    • Schnelles Ansprechen
    • Diskret
    • Hybrid
QS2-IL

Wesentliche Merkmale

Breite Spektralempfindlichkeit

0,1 bis 1000 µm

Wahl zwischen 4 Produktfamilien:

  • QS-L: Separate Pyrodetektoren, niedriger Rauschpegel
  • QS-H: Separate Pyrodetektoren, hohe mittlere Leistung
  • QS-IF: Hybride Pyrodetektoren, Current Mode, schnelle Reaktionszeit
  • QS-IL: Hybride Pyrodetektoren, Current Mode, niedriger Rauschpegel

Einfach zu integrierendes Format

Durch TO5 und TO8 sind die QS-L Detektoren klein und können einfach in bestehende Systeme integriert werden

Große Flächensensoren

Pyroelektrische Sensoren mit 5 mm und 9 mm vereinfachen die optische Ausrichtung

Mehrere IR-Fenster als Option

  • Quartz: 0,2 – 3,5 µm
  • Bariumfluorid: 0,2 – 17,5 µm
  • Saphir: 0,1 – 7,0 µm
  • Silizium: 1,2 – 9,0 µm und 22 – 100 µm
  • AR Germanium: 1,8 – 23 µm (Spitze: 10,6 µm)

Messmöglichkeiten

  • Maximale Durchschnittsleistung

    50 mW
  • Äquivalente Rauschleistung1

    2 nW
  • Spektralbereich

    0,1 - 1000 μm
  • Stromempfindlichkeit

    0,5 μA/W
  • Thermische Frequenz

    1,6 Hz
  • Spannungsempfindlichkeit2

    25 kV/W
  • Rückführwiderstand

    100 GΩ
  • Versorgungsspannung

    ±5 V
    • 1. 630 nm, 5 Hz, 1 Hz Bandbreite
    • 2. 630 nm, 15 Hz

Physikalische Eigenschaften

  • Apertur-Durchmesser

    2 mm
  • Absorber

    MT
  • Abmessungen

    9.1Ø x 6.4D mm
  • Gewicht

    0,001 kg
  • Paket

    TO5

PYROELEKTRONISCHE THERMISCHE DETEKTOREN

Unsere pyroelektronischen Detektoren sind eine Klasse von thermischen Raumtemperaturdetektoren, die eine Stromausgabe produzieren, die direkt proportional zur Rate der Temperaturänderung ist, wenn sie einer Strahlungsquelle ausgesetzt sind. Sie werden am besten durch eine Wechselstromquelle, einen Kondensator und einen Widerstand beschrieben. Ihre Stromausgabe wird durch die Gleichung I = p(T)·A·dT/dt bestimmt, wobei I der Stromstärke, p(T) dem Pyro-Koeffizienten, A dem durch die Frontelektrode definierten Bereich und dT/dt der Rate der Temperaturänderung des Pyro-Kristalls entspricht. Die Vorteile eines pyroelektronischen Detektors gegenüber anderer IR-Detektoren sind: Betrieb bei Raumtemperatur, breitgefächerte Spektralreaktion, hohe Empfindlichkeit (D*) und schnelle Reaktion (sub-nsec bis 50 Ω).

SEPARATE QS-L- UND QS-H-PYRODETEKTOREN

Unsere passiven separaten pyroelektronischen Detektoren reichen im Durchmesser von 1 bis 9 mm und werden in zwei Konfigurationen bereitgestellt: hohe Empfindlichkeit oder hohe Durchschnittsleistung. Sie bieten ein pyroelektrisches Detektorelement, das mit unserer Metallbeschichtung (MT) beschichtet ist, und sie sind in einem TO-5- oder TO-8-Miniaturgehäuse gepackt. Der links abgebildete Schaltplan identifiziert die Kontaktbelegungen für beide Detektorarten. Unsere schwarze organische Beschichtung (BL) erhöht die optische Absorption und hilft, die Spektralreaktion abzuflachen. Wir bieten außerdem eine Vielzahl von dauerhaften IR-Fenstern an, die dem TO-Gehäuse hinzugefügt werden können. Diese separaten pyroelektronischen Detektoren sind ideal für gepulste Laseranwendungen.

HYBRIDE PYRODETEKTOREN MIT QS-VL-SPANNUNGSMODUS

Pyroelektronische Detektoren sind hochohmige (> 1013 Ω) Geräte, die die Verwendung einer Impedanz-Umwandlungsschaltung erfordern, wenn versucht wird, die höchste Empfindlichkeit (hohe D*) zu erreichen. Unsere Detektoren der QS-VL-Serie umfassen unser pyroelektronisches Element, das mit einem äußerst geräuscharmen FET in einer Sourcefolger-Schaltung gepaart ist. Diese sind wiederum in einem TO-5- oder TO-8-Miniaturgehäuse gepackt. Die entsprechende Schaltung und Kontaktbelegung für diese Serie sind links dargestellt. Sie sind auch in Größen erhältlich, die im Durchmesser von 1 bis 9 mm reichen. Diese Modelle sind ideal für analytische Messanwendungen wie Breitband-IR-Strahlungsmessgeräte, optische Pyrometer und/oder FTIR-Spektrometer.

HYBRIDE PYRODETEKTOREN MIT QS-IF- UND QS-IL-STROMSTÄRKEMODUS

Diese Detektoren bieten einen höheren Gewinn (> 105 V/W) und/oder eine höhere Bandbreite (> 10 MHz). In dieser Konfiguration ist das pyroelektronische Detektorelement mit einem rauscharmen Operationsverstärker kombiniert. Die QS-IL-Modelle wurden für eine hohe Leistung auf niedrigen bis mittleren Frequenzen entwickelt, während die QS-IF-Modelle eine gute Leistung auf mittleren bis hohen Frequenzen liefern. Diese Detektoren sind sehr leicht zu handhaben. Stellen Sie einfach +/- 10 bis 15 V zur Verfügung, um den Operationsverstärker zu betreiben, und fügen Sie bei Bedarf einen externen Widerstand hinzu, um die Bandbreite einzustellen. Sie sind dann bereit, gepulste, modulierte oder zerhackte Quellen von nJ bis mJ und nW bis W zu messen. Diese Detektoren sind außerdem hervorragende Kandidaten für eine Vielzahl von analytischen Bandbreitenmessgeräten oder Lasermessprodukten.

SPANNUNGSAUSGABE GEGENÜBER FREQUENZ

Unsere hybriden QS-VL- und QS-IL-Detektoren wurden entwickelt, um die Spannungsausgabe auf niedrigen Frequenzen zu maximieren, und enthalten daher Belastungs- und Rückkopplungswiderstände im Bereich 100 GΩ bis 300 GΩ. Sie wurden außerdem in 8-Kontakt-TO-Gehäuse entworfen, um das Hinzufügen eines „externen“ Widerstands zu ermöglichen, um die Ausgabe zu senken und die Bandbreite zu erhöhen. Der links abgebildete Schaltplan zeigt einen typischen Anschluss für unseren QS5-IL-Detektor (mit unserer MT-Beschichtung) unter Verwendung externer Widerstände und Kondensatoren. Unsere QS-IF-Serien wurden anderseits für Anwendungen mit einer hohen Bandbreite entwickelt und umfassen daher einen kleineren Rückkopplungswiderstand von 100 MΩ. Kontaktieren Sie uns bitte unter info@gentec-eo.com zur Hilfestellung beim Aufbau einer Detektorenschaltung.

BETRIEB IM LEISTUNGSMESSMODUS

Bei der Verwendung unserer hybriden QS-IL-Detektoren zum Messen der Leistung (in Watt) Ihrer CW-Quelle oder Quelle mit hoher Wiederholungsrate (Quasi-CW) müssen Sie einen optischen Zerhacker einsetzen. Der links abgebildete Schaltplan zeigt die typische Spannungsausgabe eines QS5-IL bei der Verwendung unserer QS-I-TEST-Evaluierungstestbox. Beachten Sie, dass die Spannungsausgabe eine ungefähre „Rechteckwelle“ ist, deren Anstiegs- und Abfallzeiten durch die RC-Zeitkonstante der Schaltung bestimmt wird. Die optische Leistung ist direkt proportional zur Spitzenspannung minus der Nominalspannung. Wir kalibrieren diese Geräte beim Betrieb in diesem Modus.

BETRIEB IM ENERGIESMESSMODUS

Unsere pyroelektronischen Detektoren sind die ideale Wahl zum Messen der Leistung Ihrer gepulsten Laser in einem Bereich von nJ bis mJ über das gesamte Spektrum! Die links abgebildete Oszilloskopskurve stellt die typische Ausgabe eines QS9-IL dar, wenn er mit unserer QS-I-TEST-Einstellung als integrierter Joulemeter verwendet wird. Beachten Sie den schnellen Anstieg zu einer Spitze und dann den langsameren Abfall, der durch die für die integrierte Schaltung gewählte RC-Zeitkonstante bestimmt wird. In dieser Konfiguration können Sie die absolute Impulsenergie, Wiederholungsrate und Impuls-zu-Impuls-Stabilität messen. Die maximale Pulsbreite Ihrer Quelle wird durch die von Ihnen gewählte RC-Zeitkonstante bestimmt und es gibt keine Begrenzung, wie kurz der Impuls sein kann!

BREITGEFÄCHERTE SPEKTRALREAKTION

Im Gegensatz zu fotoleitenden und photovoltaischen Detektoren sind unsere pyroelektronischen thermischen Detektoren nicht auf einen kleinen Ausschnitt des elektromagnetischen Spektrums begrenzt. Sie sind echte Breitbanddetektoren mit einer Empfindlichkeit von 0,1 μm bis 3.000 μm (EUV, FAR IR und THz). Sämtliche durch unsere Beschichtungen oder Pyro-Kristalle absorbierte Strahlung hat ein messbares Signal zur Folge. Die zwei links dargestellten Kurven zeigen die relative Spektralreaktion der Detektoren mit MT- und BL-Beschichtung. Beachten Sie, dass der gut dokumentierte, NIST-nachweisebare kalibrierte Teil dieser Kurven von 0,25 μm bis 15 μm verläuft. Es gibt derzeit keine nachweisebaren optischen Standards für Messungen > 15 μm.

Themenverwandte Videos

Kompatible Produkte, die Sie möglicherweise benötigen

Your item has been added to your cart!

You might need these specific products to be able to use the placeholder only.

Compatible products

No compatible product

Überprüfen Sie, ob dieses Produkt für Ihren Laser geeignet ist

Art der Messung:

1

Strahlgröße

2

Art des Lasers

3

Strahlprofil

COPYRIGHT ©2019 Gentec-eo Spektrum média